Shredder in Abu Dhabi

Vom 14. bis zum 24. August 2004 fand in Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten das 14. Abu Dhabi Schachfestival statt. Es gab ein Großmeisterturnier, ein offenes Turnier mit über 200 Teilnehmern und zum ersten Mal auch einen Wettkampf zwischen zwei elektronischen Schachspielern.

Die Pal Group aus Abu Dhabi hat mit Hydra seit knapp einem Jahr ein eigenes Schachprogramm. Dafür haben sie die Computerschachexperten Chrilly Donninger und Ulf Lorenz , sowie den Schachgroßmeister Christopher Lutz verpflichtet. Hydra ist kein gewöhnliches Schachprogramm, das auf einem PC läuft. Ein Großteil der Berechnungen des Programms geschieht in Hardware, auf so genannten FPGA-Steckkarten, die in einem handelsüblichen PC stecken. Hydra hat auch nicht nur einen Computer zur Verfügung, sondern gleich mehrere. In der aktuellen Version sind es acht Computer mit jeweils zwei Prozessoren, die über ein ultraschnelles Netzwerk miteinander verbunden sind. Für jeden Prozessor gibt es dann noch eine eigene Hardwarekarte, insgesamt also 16 Stück. Zusammen also ein netter Rechner in der Statur eines Kühlschranks für die Großfamilie.

Shredder in Abu Dhabi

Als Gegner für den Computerzweikampf hat sich die Pal Group Shredder ausgesucht, den mehrfachen Computerschachweltmeister und das erfolgreichste Schachprogramm der letzten Jahre. Die Einladung nach Abu Dhabi habe ich natürlich gerne angenommen, neugierig, was mich in dem Land erwartet und wie sich Shredder gegen das Hardwaremonster schlagen wird. Um konkurrenzfähig zu sein, habe ich mich natürlich auch um einen guten Rechner bemüht, den mir die Firma transtec, wie in den letzten Jahren bei Turnieren üblich, auch diesmal wieder zur Verfügung gestellt hat. Shredder lief auf einem Quad-Opteron Server mit 2.2 GHz. Der Rechner blieb im Rechnerraum von transtec in Tübingen, während ich mich aus Abu Dhabi mit meinem Notebook auf dem Rechner eingeloggt habe. Das Hardwarependel schlug also deutlich zur Hydraseite aus, trotzdem fuhr ich guter Dinge nach Abu Dhabi, da ich seit der letzten Weltmeisterschaft in Tel Aviv noch ein paar Verbesserungen in Shredder eingebaut hatte.

Die Anreise nach Abu Dhabi verlief chaotisch. Der Zubringerflug von Düsseldorf nach Frankfurt dauerte wegen des schlechten Wetters in Frankfurt statt der geplanten 40 Minuten satte drei Stunden. Klar, dass ich damit den Anschlussflug nach Abu Dhabi verpasst hatte und mich erstmal acht Stunden am Frankfurter Flughafen vergnügen durfte, bis ich die umgebuchte Maschine der Qatar Airways über Doha nach Abu Dhabi besteigen konnte. Nach fast 24 Stunden und mit 12 Stunden Verspätung kam ich schließlich doch in Abu Dhabi an.

Wie auf dem schon fast obligatorischen Blick aus meinem Hotelzimmer

Shredder in Abu Dhabi

zu sehen ist, lag mein Hotel direkt am Meer mit großem Pool und eigenem Privatstrand.

Shredder in Abu Dhabi

Was auf den ersten Blick so gut aussieht, hat allerdings einen entscheidenden Haken: Das Klima in Abu Dhabi. Zu dieser Jahreszeit liegt die Tagestemperatur bei 42-45 Grad, im Schatten wohlgemerkt, den man bei immer strahlend blauem Himmel allerdings erst finden muss. Dazu kommt noch eine hohe relative Luftfeuchtigkeit von 70%, entscheidend zu viel, um gemütlich am Strand abzuhängen. Das Meerwasser hat mit 32 Grad auch eher Badewannentemperatur und ist für eine kühle Erfrischung nicht zu gebrauchen. Nachts kühlt es dann auf 38 Grad ab, bei immer noch hoher Luftfeuchtigkeit. Längere Aktivitäten im Freien sind also nur schwer möglich und der Nutzen und Sinn von Klimaanlagen bekommt eine neue Dimension.

Man muss sein gewöhnliches, mitteleuropäisches Sommerverhalten also komplett umdrehen und versuchen, möglichst viel Zeit drinnen zu verbringen. Das Freizeitprogramm bestand also aus regelmäßigen Besuchen des Hotelspeisesaals sowie diversen überdimensionalen Shoppingmalls,

Shredder in Abu Dhabi

die auf einmal einen Sinn bekommen, denn hier kann man sich wie ein gewöhnlicher Mitteleuropäer zu Fuß bewegen und hat wegen der Größe der Malls zumindest fast das Gefühl, im Freien zu sein.

Abu Dhabi ist eine riesige Stadt mit einer imposanten Skyline. An allen Ecken wird unerschrocken weiter gebaut und die Stadt dehnt sich immer weiter aus. Es entstehen viele neue Prachtbauten, wie z.B. in Rekordzeit ein neues 7-Sterne-Hotel.

Shredder in Abu Dhabi

Trotz der vielen Grünanlagen und Parks in der Stadt ist es jedoch nicht zu übersehen, wie es hier vor nicht allzu langer Zeit überall ausgesehen haben muss. Der Blick aus einem Hinterfenster der größten Mall in Abu Dhabi direkt am Stadtrand spricht Bände.

Shredder in Abu Dhabi

Ich war allerdings nicht zum Sightseeing in Abu Dhabi sondern zum Schach spielen. Das Match gegen Hydra war auf 8 Partien angesetzt mit einer Bedenkzeit von 90 Minuten pro Spieler pro Partie. Gespielt wurde im Kulturzentrum von Abu Dhabi, mitten in der Stadt.

Shredder in Abu Dhabi

Wir spielten im selben Saal wie das Open, allerdings extra hervorgehoben auf einem roten Podest.

Shredder in Abu Dhabi

Deswegen und auch anhand der vielen Plakate, die sowohl drinnen

Shredder in Abu Dhabi

als auch draußen

Shredder in Abu Dhabi

auf unser Match hinwiesen, konnte man klar erkennen, dass das Computermatch eines der Highlights des Schachfestivals war. Der Inhalt mancher Plakate erschloss sich aber erst nach gezielter Nachfrage.

Shredder in Abu Dhabi

Die einheimische Presse war auch sehr stark an uns interessiert. So gab es nach einigen Partien Interviews fürs Fernsehen

Shredder in Abu Dhabi

und auch in den überregionalen Zeitungen gab es täglich einen Bericht,

Shredder in Abu Dhabi

der für uns allerdings nur an den Bildern zu erkennen war.

Nun aber endlich zum Matchverlauf: Die ersten beiden Partien liefen denkbar schlecht für Shredder. Shredder opferte jeweils schon aus der Eröffnungsdatenbank Material, um einen Angriff zu bekommen. Diese Opfer waren jedoch inkorrekt, so dass Hydra mit genauer Verteidigung locker zwei Siege einfahren konnte. Nach zwei Partien stand es also schon 0:2 gegen mich.

Shredder in Abu Dhabi

Die dritte und vierte Partie verliefen dann ruhiger und endeten beide mit einem Remis. In der dritten hatte Shredder im Endspiel Vorteile, konnte diese aber nicht zu einem Sieg nutzen. Zur Halbzeit stand es damit 3:1 für Hydra.

Für uns stand ein Touristenprogrammpunkt an: es ging in die Wüste, die sich direkt an den Stadtrand anschließt.

Shredder in Abu Dhabi

Dort angekommen machten wir dann Bekanntschaft mit einem Hobby vieler Einheimischer: „Dune Driving“.

Shredder in Abu Dhabi

Dabei fährt man mit einem Geländewagen die Sanddünen rauf und runter. Klingt langweilig, ist es aber nicht, da man erstens mit Vollgas fährt und zweitens die Dünen zum Teil so extrem steil sind, dass man sie zu Fuß nicht hinaufklettern kann. Im Prinzip ein Gefühl wie beim Achterbahnfahren, nur dass es beim Achterbahnfahren sehr unwahrscheinlich ist, dass man sich überschlägt. Nachdem wir das mehr oder minder gut überstanden hatten, ging es dann mit dem normalen Touristenprogramm mit Kamelreiten,

Shredder in Abu Dhabi

Bauchtanz und abends Barbecue weiter. Das Klima in der Wüste hat den Vorteil, dass es nicht so feucht ist und es abends auch angenehm abkühlt, so dass wir zum ersten Mal mehrere Stunden hintereinander im Freien verbringen konnten. Das Wüstenklima ist angenehm? Die Relationen verschieben sich.

Wieder zurück in Abu Dhabi ging es mit den beiden nächsten Runden in unserem Wettkampf weiter.

Shredder in Abu Dhabi

Die fünfte und sechste Runde endeten wieder mit Remis, obwohl Shredder erneut vor allem in der sechsten Runde sehr gute Gewinnchancen hatte. Der Stand war also 4:2 für Hydra und es wurde so langsam Zeit, dass Shredder auch einmal eine Partie gewinnt. Für uns gab es aber wieder eine kleine Pause mit Touristenprogramm, ein Tagesausflug in das benachbarte Dubai.

Auch Dubai ist eine extrem boomende Großstadt mit ähnlichem Klima wie in Abu Dhabi, so dass man auch hier für die noch zahlreicher vorhandenen Shoppingmalls dankbar ist.

Shredder in Abu Dhabi

Im Gegensatz zu dem Ölzentrum Abu Dhabi ist Dubai das Handelszentrum der Emirate. Einer der Handelsschwerpunkte ist Gold, wie auf dem Goldmarkt unschwer zu erkennen ist.

Shredder in Abu Dhabi

Dubai hat auch eine aufstrebende Tourismusindustrie mit dem Highlight des bisher einzigen 7-Sterne Hotels der Welt, dem Burj-al-Arab, welches in gigantischer Segelform direkt am Strand von Dubai liegt. Das Hotel ist höher als der Eiffelturm und die Straßensperre im Vordergrund macht unmissverständlich klar, wo für normale Touristen die Grenze ist.

Shredder in Abu Dhabi

In den letzten beiden Runden unseres Turniers wurde die Remisserie dann endlich gestoppt, allerdings nicht so, wie ich es mir vorgestellt hatte. Shredder spielte in der siebten Runde seine schlechteste Partie des Wettkampfs und Hydra seine beste. Das Ergebnis war ein klarer Sieg für Hydra. In der letzten Runde hatte Shredder dann wieder mal gute Chancen, die Hydra allerdings durch eine sehr aktive Verteidigung neutralisiert hat und es wieder ein Remis gab.

Shredder hat den Wettkampf also mit 2,5:5,5 verloren. Das klingt sehr deutlich, aber wenn man sich den Verlauf der Partien anschaut, dann hätte es mit etwas mehr Glück auch besser für Shredder aussehen können, der Sieg von Hydra ist aber verdient. Hydra auf seiner Superhardware ist sehr stark, jedoch glaube ich, dass Shredder auf einem schnellen Rechner durchaus noch mithalten kann. Ich bin auf die weitere Entwicklung von Hydra sehr gespannt und freue mich schon auf einen Revanchekampf.

Shredder in Abu Dhabi

Der Wettkampf in Abu Dhabi war sicher eine Bereicherung für das Computerschach und kam bei Zuschauern und der Presse sehr gut an. Vielleicht liegt ja hier eine neue Idee für Spitzenschachturniere: Anstatt sich mit für die Zuschauer und Sponsoren ärgerlichen Kurzremisen bei menschlichen Wettkämpfen zufrieden zu geben, lässt man einfach zwei Schachprogramme gegeneinander antreten, die dann furchtlos aufeinander einschlagen. Außerdem ist es fraglich oder zumindest diskussionswürdig, ob man das in Abu Dhabi gezeigte schachliche Niveau mit menschlichen Spielern erreichen kann. Falls es heute noch so sein sollte, wird es in absehbarer Zeit aber sicher nicht mehr so sein.

 
Spiel gegen Shredder Aufgabe des Tages Schachaufgaben der Woche Eröffnungsdatenbank Endspieldatenbank
shredderchess.net Mobile Client shredderchess.net Mobile Client
EUR 0,00
Shredder 13 Windows Shredder 13 Windows
EUR 49,99
Deep Shredder 13 Mac Deep Shredder 13 Mac
EUR 99,99
Chess Tutor Stufe 3 Chess Tutor Stufe 3
EUR 19,95